Gewinne am Aktienmarkt

Gewinne am Aktienmarkt

 

Derzeit erleben wir ein Auf und Ab des Aktienmarktes, gleichwohl ob in Deutschland, Amerika oder im asiatischen Raum. Wozu kauft man überhaupt Aktien. Bei den meisten Anlegern steht die Partizipation der Gewinne von den jeweiligen Aktiengesellschaften im Vordergrund. In den vergangenen Jahren haben viele Unternehmen ein Teil Ihrer Gewinne über Dividenden ausgeschüttet. Eine weitere Einnahmequelle für Anleger sind die Kursgewinne, welche sich besonders bei steigenden Märkten bemerkbar machen.

Doch in letzter Zeit kam es immer wieder zu Korrekturen an den weltweiten Aktienmärkten, sodass Kursgewinne eher ausfielen. Dadurch wurden Aktientitel billiger und Ihre Dividendenrenditen entsprechend höher. Im deutschen Aktien Index sind durch die Kursrutsche Dividendenrenditen von mehr als 4 % ausgewiesen und dies bei circa 10 Unternehmen. So kommt derzeit die Allianz beispielsweise auf eine Dividendenrendite von 5 %. Doch auch BASF, Daimler, Kali+Salz und Münchner Rück führen das Feld in Sachen Dividendenrendite in Deutschland an.

Betrachtet man nun den Eurostoxx 50, sprich die Standard-Werte im Euroland, so kommen Sanofi, Telefónica, Vivendi, Caterpillar, Eni und Verizon dazu.

Die derzeit günstigen Kurse und im Verhältnis zum Zinsniveau hohen Dividenden, lassen den Aufbau einen starken Portfolios zu. Doch als Privatanleger fällt es schwer sich ständig am Markt die stärksten Dividendentitel rauszusuchen und zu handeln. Auf Grund dessen sind Fonds, welche weltweit nach den besten Dividendentiteln Ausschau halten so gefragt wie nie zuvor. Unterschrittener Marktführer ist der DWS Top Dividende, welcher in keinem Portfolio fehlen darf, gleichgültig ob Investment oder fondsgebundene Altersvorsorge.